Aktuelles

Woche der Sonne 2008
Datum & Uhrzeit: 10.05.2008, 23:06 UhrAutor: Regina Vossenkaul
Solarwärme und Solarstrom im Mittelpunkt
„Woche der Sonne“ mit landkreisweiten Aktionen
Öl und Gas werden immer teurer, das erfahren die Bürgerinnen und Bürger in diesen Tagen nicht nur an den Tankstellen, die Sonne kostet nichts. „Eine Woche voller Sonne, ein Land voller Energie“ – heißt deshalb das passende Motto der „Woche der Sonne“, die vom 16. bis 25. Mai 2008 unter der Federführung des Bundesverbands Solarwirtschaft, unterstützt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, stattfindet. Die Energie-Initiative Rhön und Grabfeld hat die Koordination von zahlreichen Aktivitäten im Landkreis übernommen, die mit unterschiedlichen Partner in mehreren Gemeinden am Sonntag, 25. Mai, ab 14 Uhr stattfinden.
Den Geschäftsführer des „Bundesverband Solarwirtschaft e.V.“, Gerhard Stryi-Hipp, erreichten nach der ersten, im Jahr 2007 durchgeführten „Woche der Sonne“ viele positive Rückmeldungen, die ihm zeigten, dass großes Interesse besteht sich regional für eine nachhaltige Energieversorgung einzusetzen. Informationen besonders darüber, welche Kosten auf Bauherren zukommen, welche Möglichkeiten der Nutzung von Solarwärme und Solarstrom es gibt und ob sich die Investitionen überhaupt lohnen, sind mehr gefragt als in früheren Jahren, angesichts des Klimawandels und der immer höheren Energiepreise. 2007 beteiligten sich rund 1.000 Akteure mit 1.600 Veranstaltungen, das soll in diesem Jahr getoppt werden.
Mitmachen bei der Aktion „Woche der Sonne“ können alle, die sich vor Ort für die Verbreitung von Solarenergie engagieren. Die Energie-Initiative Rhön und Grabfeld hat deshalb verschiedene Vereine, Verbände, Firmen und Privatleute angesprochen, die Interesse haben, am Sonntag, 25. Mai, ihre fertigen oder im Bau befindlichen Anlagen der Öffentlichkeit zu präsentieren, von ihren Erfahrungen zu berichten und Informationen auszutauschen.
Die deutschlandweite „Woche der Sonne“ ist übrigens ein Teil der Europäischen Solartage, die am 16. und 17. Mai in neun Ländern stattfinden.
Folgende Stationen können am 25. Mai besucht werden:
Bad Königshofen 14 bis 16 Uhr: 14,96 kw Photovoltaikanlage der Feuerwehr – Sonnenstrom GbR, Besichtigung und Informationen, Fuhrparkschau, 97631 Bad Königshofen, Am hohen Markstein, Ansprechpartner: Peter Wieczorek;
Bad Neustadt 14 bis 18 Uhr: Planidee Franken/ Lürzel & Kiesel und Schön Schlüsselfertigbau: Tag der offenen Tür, Möglichkeiten der Sonnenenergienutzung, individuelle Lösungen, 97616 Bad Neustadt, Goethestr. 15 g, Ansprechpartner: Karlheinz Lürzel, Henry Kiesel, Christian Schön;
Bischofsheim 14 bis 18 Uhr: Scheunendach mit 3 kw Photovoltaikanlage, Haus mit Pellets-Zentralheizung, Lithium – Solarscooter, Besichtigung und Informationen, 97653 Bischofsheim a.d.Rh., Haselbachstr. 104, Ansprechpartner: Arvid Löflund;
Großbardorf 14 bis 18 Uhr: 1,8 Megawatt - Bürgersolaranlage Besichtigung und Informationen über Erfahrungen und Möglichkeiten, 97633 Großbardorf, Siedlerstr. 31,
Ansprechpartner: Mathias Klöffel;
Hollstadt 14 bis 17 Uhr: Bürgersolarkraftwerke Rhön-Grabfeld GmbH & Co KG, Besichtigung der Baustelle auf 4,6 ha, Leistung: rund 1 Megawatt,
97618 Hollstadt, Junkershäuser Str., Ansprechpartner: Josef Demar;
Kleineibstadt 14 bis 15.30 Uhr: 1. Solarspaziergang mit Klaus Schmitt, Treffpunkt 14 Uhr an der energie-autarken Werk- und Lagerhalle mit 36 m² Fassadenkollektor, 40 m² Photovoltaikanlage, Kleineibstadt, Großeibstädter Str.12., 2. Wohnhaus im Umbau, fast energie-autark, Photovoltaikanlage, 3. Wohnhaus in Salz 16 bis 17 Uhr mit Vollwärmeschutz, Jennispeicher, 3-fach Verglasung, Besichtigung, Informationen, 97616 Salz, Stadtblick 28, Ansprechpartner: Klaus Schmitt;
Wollbach 14 bis 18 Uhr: Zweifamilienhaus mit 50 m² heizungsunterstützender Solaranlage,
Besichtigung und Informationen, 97618 Wollbach, Hauptstraße 41, Ansprechpartner: Andreas Miller.

‹ zur Übersicht
Free counter and web stats