Biomasse › Pellets

Pellets

Bei Pellets handelt es sich um gepresstes Abfallsägemehl aus der holzverarbeitenden Industrie.

Der Vorteil von Holzpellets ist die gleichmäßige Körnung. Dies führt zu einer optimalen Händelbarkeit in Bezug auf automatische Förderanlagen. Weitere Vorteile sind die sehr geringe Restfeuchte, was die Brenneigenschaften positiv beeinflusst. Und die hohe Dichte führt zu einem geringen Lagervolumen.
Pellets können lose angeliefert und in den Vorratsraum geblasen werden. In diesem Fall fällt keine Handarbeit an. Man genießt den gleichen Komfort wie mit Heizöl. Außerdem ist lose Ware deutlich billiger als Sackware.
Pelletszentralheizungen zünden vollautomatisch und lassen sich gut regeln. Ein Pufferspeicher ist deshalb zwar noch von Vorteil, aber nicht mehr unbedingt erforderlich. Durch den hochwertigen Brennstoff ist der Ascheanfall sehr gering.
Nachteilig ist der Energieverbrauch für die Herstellung, der allerdings nur bei wenigen Prozent der enthaltenen Heizenergie liegt und die zur Zeit noch weiteren Transportwege, da es im Moment in Deutschland noch nicht sehr viele Hersteller gibt. Aber auch der Energieverbrauch für den Transport liegt noch in einem absolut vertretbaren Rahmen. (Erdöl wird noch viel weiter transportiert!)

Faustzahlen von Holzpellets

Heizwertca. 5 kWh/kg
Ersatzpotential1 kg Holzpellets ersetzt ca. 0,5 l Heizöl oder 0,5 m³ Gas
Schüttgewichtca. 650 kg/m³
Preisrahmenca. 175 bis 195 € / Tonne lose Ware
(dies entspricht einem Heizölpreis von ca. 35 Cent/Liter)
ca. 200 - 300 € / Tonne Sackware
Platzbedarffür 1 kW Leistung der Heizung 1 m³ Rohlagerraum vorsehen
nutzbarer Lagerraumca. 60% des Rohlagerraums (bei Schneckenaustrag)
Jahresbrennstoffbedarfbisheriger Heizölverbrauch in Liter × 2 = Pelletsbedarf in kg
Kosten1 kW Leistung kostet ca. 500 € (ohne Fördereinrichtung)
15 kW Leistung reichen für160 m² Wohnfläche (Altbau, schlecht isoliert)
300 m² Wohnfläche (Niedrigenergiehaus)
Quelle der Faustzahlen: Infoblatt der Rhön-Hessen-Forstconsulting GbR

Referenzanlagen

Folgende Besitzer einer Pelletsheizung zeigen die Anlage interessierten Bürgern:

Andreas Schubert
Gartenweg 3
97779 Platz
Tel.: 09747 - 931330

Irene und Valentin Fell
Siedlungsstrasse 1
97725 Elfershausen/ Langendorf
Tel.: 09723 - 430

Biosphärenreservat Rhön
Verwaltungsstelle
Markstrasse 41
97656 Oberelsbach

Elisabeth und Andreas Kandl
Passivhaus
Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Holzpellets-Ofen
Schweinhofer Strasse 42
97616 Lebenhan
Tel.: 09771/ 99 51 62

Herbert Lucht
Pellets-Anlage bestehend aus 2 Öfen
1 Luftgerät und 1 Gerät mit Wasserteil
Ludwigstrasse 7 (an der Hauptstrasse)
97653 Bischofsheim

Sie haben auch eine Pelletsheizung und sind bereit diese interessierten Bürgern zu zeigen?
Schreiben Sie uns eine E-Mail winfried.christ@energie-rhoen.de

Literatur

Bei der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe und bei Carmen gibt es Broschüren zum Thema Bioenergie. Die Informationsmaterialien können meist kostenlos angefordert werden.
Fragen Sie nach den aktuellen Veröffentlichungen zum Thema Pellets.

Carmen e. V. Schulgasse 18, 94315 Straubing,
Tel.: 09421-960300. Fax: 09421-960333
Internet: www.carmen-ev.de, E-Mail: contact@carmen-ev.bayern.de

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V., Hofplatz 1, 18276 Gülzow
Tel.: 03843-6930-0, Fax 03843-6930-102
Internet: www.fnr.de, E-Mail: info@fnr.de

Fördermöglichkeiten

Diese Informationen können Sie aus unserer Linkliste entnehmen: Linkliste: BAFA

Free counter and web stats